A2051 ScaUT

Das A2051 ScaUT-System besteht aus zwei Multielement-Antennenanordnungen zum Senden und Empfangen der Ultraschallwellen und einem DFA-Algorithmus (Digital Focusing Aperture) zur Maximierung der Ultraschallempfindlichkeit des Systems zur Erkennung von Defekten, Klassifizierung von Fehlerarten sowie zur Bestimmung der entsprechenden Querschnittsfläche und vollständigen Inspektion der Schweißperle.

Bietet konstanten akustischen Kontakt mit einer niedrigen Durchflussrate, die das Prüfen von nicht weniger als zehn Metern Schweißnaht mit einem einzigen Behälter Kopplungsmaterial ermöglicht. Der konstante Fluss von Kopplungsmaterial wird durch die in der Antennengruppe eingebauten Injektoren bereitgestellt.

Der laseroptische Kanal misst kontinuierlich die Position des Antennenarrays relativ zur Achse der Schweißnaht.

Einkaufsquellen

Category:

Produktbeschreibung

Das A2051 ScaUT-System besteht aus zwei Multielement-Antennenanordnungen zum Senden und Empfangen der Ultraschallwellen und einem DFA-Algorithmus (Digital Focusing Aperture) zur Maximierung der Ultraschallempfindlichkeit des Systems zur Erkennung von Defekten, Klassifizierung von Fehlerarten sowie zur Bestimmung der entsprechenden Querschnittsfläche und vollständigen Inspektion der Schweißperle.

Bietet konstanten akustischen Kontakt mit niedriger Durchflussrate, die das Prüfen von nicht weniger als zehn Metern Schweißnaht mit einem einzigen Behälter Kopplungsmaterial ermöglicht. Der konstante Fluss von Koppelmittel wird durch die in der Antennengruppe eingebauten Injektoren bereitgestellt.

Der laseroptische Kanal misst kontinuierlich die Position des Antennenarrays relativ zur Achse der Schweißnaht.
Ein magnetisches Rad, angetrieben durch den internen Motor, bietet ein sicheres Durchlaufen des 360°-Wegs um die äußere Oberfläche des Rohres.

Ein 3D-Neigungsmesser-Sensor und das integrierte Global Positioning System (GPS) „GLONASS Galileo“ ermöglichen die Georeferenzierung der gesammelten Daten

Die vollständige Fernbedienung des Systems über eine Bluetooth-Plattform ermöglicht das Überwachen des Prüfprozesses in lauten Bereichen sowie die Steuerung der Scanner-Bewegung.

Die Einhaltung der örtlichen Prüfprotokolle mit der Liste der erkannten Mängel wird im integrierten Display angezeigt.

Der integrierte Lithium-Polymer-Akku liefert mit einem einzigen 15-Minuten-Ladezyklus vier Stunden ununterbrochen Strom.

Anwendung

Die Verwendung des A2051 ScaUT Scannersystems hilft, komplexe Schweißnahtprüfungen von Stahl-/Metallstrukturen mit variierenden Dicken zwischen 4 und 40 mm und einem minimalen Krümmungsradius (zur Außenfläche) von 300 mm zu automatisieren.

Neben der Dickenmessung des Prüfkörpers bietet die Ultraschallprüfung die Möglichkeit, interne Defekte in Schweißnähten zu erkennen und zu klassifizieren, wie zum Beispiel: Poren, fehlende Verschmelzung, unvollständige Durchdringung, Schlackeneinschlüsse, Risse, Schnitte und interne Delaminierung in der Nähe der Schweißzone usw.

Die laseroptische Methode dient zum Messen des Schweißnahtversatzes, der Größe und des Profils der Verstärkungssicken und externer Fehler in der Nähe der Schweißzone.

Das Hauptfeld der Anwendung für das System A2051 ScaUT ist die industrielle Prüfung und Zertifizierung von Pipelines.

Spezifikationen

Empfindlichkeit für Defekte entlang Schweißnahtwurzel

ab 0,5 mm2

Messungenauigkeit der Geometrie entlang der Schweißnahtwurzel

0,2 mm

Abtastgeschwindigkeit

2 m/min

DICKENBEREICH

4 bis 40 mm

Tankkapazität Kopplmedium

1 l

Mindestradius der Krümmung (Außenfläche)

ab 300 mm

Geschwindigkeitsbereich

1000 bis 9999 m/s

Betriebsdauer

4 Std.

Systemabmessungen

415 х 166 х 146 mm

Gewicht

10 kg

Betriebstemperaturbereich

-20 °C bis 50 °C

Download

Werbeschrift