A1270

Das modernisierte EMA-Dickenmessgerät mit innovativer, in den EMA-Prüfkopf implementierter elektromagnetischer Ruhestromtechnik ist ausgelegt für die Dickenmessung an Objekten aus Stahl und Aluminiumlegierungen ohne die Verwendung von Kopplungsflüssigkeit.

Einkaufsquellen

Category:

Produktbeschreibung

Das modernisierte EMA-Dickenmessgerät mit innovativer, in den EMA-Prüfkopf implementierter elektromagnetischer Ruhestromtechnik ist ausgelegt für die Dickenmessung an Objekten aus Stahl und Aluminiumlegierungen ohne die Verwendung von Kopplungsflüssigkeit.

Ein wesentlicher Vorteil der neuen Technologie liegt im Fehlen eines Permanentmagneten im EMA- Prüfkopf, womit die starke Haftung des Messgebers an den Oberflächen von Objekten aus ferromagnetischem Stahl vermieden wird; dies ermöglicht das Scannen des Prüfobjektes und verhindert, dass Metallspäne an der Ummantelung des Messgebers anhaften und seine Lebensdauer beeinträchtigen.

Anwendung

Dickenmessung von Stahlrohrwänden, stählernen Objekten und Teilen aus Metall oder Legierungen ohne den Einsatz von Kopplungsflüssigkeit und ohne Vorbehandlung der Oberflächen.

Dickenmessung an Plattenware.

Dickenmessung an Schiffsrümpfen ohne Vorbehandlung der Oberfläche.

Bewertung des Grades der Anisotropie eines Materials.

Eine innovative technische Lösung befreit den EMA-Messgeber von seinem starken Permanentmagneten und ersetzt ihn durch einen gepulsten Elektromagneten. Dies umgeht den Effekt der starken Haftung des Messgebers an den Oberflächen von Objekten aus ferromagnetischem Stahl und sorgt somit für einen sicheren Betrieb und vereinfachten Scanvorgang, was die praktische Anwendung des Dickenmessers während der manuellen Ultraschallprüfung erleichtert.

Dickenmessung von metallischen Objekten durch Rost- und Lackschichten von bis zu 1,5 mm Dicke. Der Bildschirm des Instruments zeigt die Dicke des Metallobjektes ohne Berücksichtigung der Beschichtung an, sofern die Schichtdicke 1,5 mm und die Dicke des untersuchten Objekts bis zu 15 mm beträgt.

Scannen des Prüfobjekts.

Die kleine Öffnung des EMA-Messgebers (8 mm) ermöglicht das Prüfen kleiner Rohre (ab 15 mm).

Die Anzeigemodi umfassen die digitale Anzeige der Messergebnisse und die grafische Bilddarstellung des A-Scans des Signals.

Der B-Scan-Modus dient dazu, auf dem Bildschirm des Instruments ein Profil des Prüfobjekts anzuzeigen.

 

Spezifikationen

Bereich der messbaren Dickewerte: - mit dem Messgeber S3850 5.0A0D8ES

0,8 bis 50 mm

Frequenzbereich

2,5 – 5,0 MHz

Ungenauigkeit der Х-Dickenmessung, mm, nicht mehr als:

±(0,01 x +0,1) mm

Geschwindigkeitsbereich

1.000 – 9.999 m/s

Größe und Art der Anzeige

3,5'' TFT, entspiegeltes Farb-Display

Anzahl aufzeichenbarer Ergebnisse

50.000 Messungen

4.000 A-Scans Akku-Nennspannung

13.2 V

Minimale kontinuierliche Betriebsdauer im Akku-Betrieb

9 Std.

Kommunikations-Schnittstelle zw. Gerät und PC

USB

Gesamtabmessungen der Elektronikeinheit, mm

190x87x40

Gewicht der elektronischen Steuereinheit, nicht mehr als

900 g

Betriebstemperaturbereich

-30 °C bis 50 °C

Zubehör

• EMA- Prüfkopf mit integriertem Kabel S3850 5.0A0D8ES
• Messgeber D1771 4.0A0D12CL
• Netzteil mit Kabel 220V-15V
• USB A – Micro-B Kabel
• Tasche

Zusätzlich
• EMA- Prüfkopf S7394 2.5A0R10Х10ES
• EMA- Prüfkopf S7392 3.0A0D10ES
• Anschluss 2 K-LEMO 00 für EMA- Prüfkopf (Serie S73)
• bewegliche Kapsel für EMA- Prüfkopf (Serie S73)

Download

Bedienungsanleitung
Werbeschrift